Programm
/ Kursdetails
Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "x" (Nr. 123) in den Bildungskorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Bildungskorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Gesellschaft 4.0 (Streitgespräch)

Pro et contra Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Robotik

»Digital First. Bedenken Second« war ein Slogan der FDP im Bundestagswahlkampf 2017. Damit wollte sich die Partei an die Spitze all derer setzen, die auf die weitere Digitalisierung unseres Lebens - von der Telemedizin bis zum Smart Home - setzen. Der Trend ist allgemein und kann mit den Stichworten Künstliche Intelligenz (KI) und Robotik weiter umschrieben werden. Längst steht das Thema auf den Agenden der großen Politik. Alle wollen im Wettlauf um die Zukunftstechnologien ganz vorne mit dabei sein. Nicht zufällig steht im Koalitionsvertrag der Regierungsparteien, dass Union und SPD ein gemeinsames deutschfranzösisches Zentrum für Künstliche Intelligenz einrichten wollen.
»Der Zug ist abgefahren«, sagen die Befürworter dieses Prozesses. Die Entwicklung zur Gesellschaft 4.0 - das ist die vollständige Vernetzung von Mensch und Maschine - sei ohne vernünftige Alternative. Sie vor allem sei die Bedingung für Erhalt und weitere Wohlstandsmehrung.
»Mitnichten«, wenden Kritiker ein und arbeiten die negativen Aspekte dieser schönen neuen Welt heraus. Was bedeute es z.B. für unser Selbstverständnis als freie Subjekte, wenn wir das Heft des Handelns an die prägnanteste Form der maschinellen Intelligenz, den Algorithmus, abgeben? Wo bleibe das »Selber denken!« der Aufklärung, wenn in der Zukunft selbstlernende Systeme die präziseren Prognosen liefern und die Wirtschaft vernünftiger planen als fehlbare Menschen?
Keine Frage: Die Digitalisierung der Gesellschaft hat vergleichbare Auswirkungen wie die Erfindung des Buchdrucks oder der Dampfmaschine. Sie zerstört Arbeitsplätze und schafft neue. Sie bietet enorme Chancen und birgt große Risiken. Braucht es nassforsche Slogans oder »alteuropäisches« Denken und politische Regulierungen, um der Herausforderung zu begegnen?

Status: Derzeit keine Online-Anmeldung möglich Derzeit keine Online-Anmeldung möglich

Kursnr.: 18077

Beginn: Mi., 20.03.2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 8,00 € (ermäßigt 4,00 €)

Hinweis zur Anmeldung: Voranmeldung bis spätestens 1 Werktag vor Veranstaltungsbeginn


Datum
20.03.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie


Prof. Dr. Andreas Pinkwart
Portrait © Andreas Pinkwart
Dr. Matthias Burchardt
Portrait © Matthias Burchhardt
Heinrich Klauke
Portrait © Heinrich Klauke


Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8 | 50676 Köln
Fon 0221 - 801078-0
Fax 0221 - 801078-22
E-Mail info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr