Programm
/ Kursdetails

Wege in die Freiheit

Ein bewegendes Beispiel für Menschlichkeit und Zivilcourage

Sommer 1940. Nazideutschland annektiert das Elsass, aber es regt sich Widerstand: In der Straßburger katholischen Pfarrei St. Jean, ganz in der Nähe der Großen Synagoge, gründen sechs französische Pfadfinderinnen eine Untergrundfluchthilfe für Regimegegner, Jüdinnen, Juden, Kommunisten, Militärs. Sie erkunden und finden geheime Wege über die Vogesen in den Westen und im Süden in die Schweiz. Sie bringen ungefähr 500 Menschen in Sicherheit. Roland Freisler macht ihnen 1943 den Prozess, verurteilt die sechs zum Tod durch die Guillotine. Papst Pius XII. fordert, dass die Frauen am Leben bleiben. Hitler begnadigt sie tatsächlich, unter der Auflage, sie darüber im Ungewissen zu lassen. Sie überleben.



In Kooperation mit der Leserinitiative Publik-Forum e.V.


.

Status: Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Kursnr.: 23138

Beginn: Di., 09.05.2023, 19:00 - Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 10,00 € (ermäßigt 5,00 €)

Anmeldeschluss: 09.05.2023 12:00 Uhr


Datum
09.05.2023
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie




Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8 | 50676 Köln
Fon 0221 - 801078-0
Fax 0221 - 801078-22
E-Mail info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr