Programm
/ Kursdetails
Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "x" (Nr. 123) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Stille notieren

Das sinfonische Schaffen von Anton Bruckner

Zum Bruckner-Schwerpunkt des Gürzenich-Orchesters haben wir die Musikwissenschaftlerin und Organistin Eva-Maria Houben eingeladen. Sie spricht insbesondere zum Thema „Hören“: Bruckners Musik will gehört werden, immer wieder, immer wieder neu, immer anders. Dabei spielt die Stille eine besondere Rolle: Kann man Stille notieren? Anton Bruckner (1824-1896) hat es versucht. Besonders die Pausen und ihre musikalischen Entsprechungen rücken hier in den Vordergrund.


Das Thema „Aufhören“ als „Auf-Hören“ fokussiert die Unterbrechung des linearen Zeitempfindens. Seit der Entstehung der Werke wiederholen sich kritische Äußerungen, die „Zerstücktheit“ oder „Un-Logik“ beschreiben. Das Unzusammenhängende aber, so Houbens Erfahrung, übt das Hören und steigert die Wahrnehmung.



23. März, Do 9:45 Uhr
Probenbesuch in der Kölner Philharmonie

25. März, Sa 11 bis 14 Uhr

Prof.in em. Dr. Eva-Maria Houben

Institut für Musik und Musikwissenschaft, TU Dortmund




In Kooperation mit dem Gürzenich-Orchester Köln


.

Status:Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Kursnr.: 23123

Beginn: Do., 23.03.2023, 09:45 - Uhr

Dauer: 2 Termine

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 22,00 € (ermäßigt 11,00 €)


Datum
23.03.2023
Uhrzeit
09:45 - 13:00 Uhr
Ort
Bischofsgartenstr. 1, Philharmonie Köln
Datum
25.03.2023
Uhrzeit
11:00 - 14:00 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie




Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8
50676 Köln
0221 801078-0
info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr