Programm
/ Kursdetails

Richard Strauss "Sonate F-dur op. 6 für Violoncello und Klavier"

Gesprächskonzert

"Frühjahr 1881 in Staffelstein. Richard Strauss, 16 Jahre alt, Gymnasiast aus München und Sohn des Solohornisten der dortigen Hofkapelle, schreibt eine Cellosonate. Schon so manche Talentprobe hat der Schüler abgeliefert, etwa eine Symphonie in d-Moll. Doch gerade in diesem Jahr 1881 kommt sein Genius zum Durchbruch. Nach der Cellosonate entstehen in rascher Folge die Klaviersonate Opus 3, die Serenade Opus 7, das Violinkonzert Opus 8.
Vor der Drucklegung in den folgenden Jahren werden einige dieser Werke gründlich revidiert, so auch die Cellosonate. Keinen Stein lässt der junge Komponist auf dem andern, als er sie 1883 unter der Opuszahl 6 zum Druck befördert. Nur der erste Satz wird in die spätere Fassung übernommen. Für das Andante und Finale schienen Strauss schon zwei Jahre später die Frühjahrseinfälle von 1881 nicht mehr reif genug. In der zweiten Fassung spielte Ende 1883 Hans Wihan, der damalige Solocellist der Münchner Hofkapelle, in Nürnberg die Uraufführung." (Kammermusikführer Villa Musica)
"Nun, was zeichnet nun genau diese Werke aus? Zunächst einmal ist die enorme Stilsicherheit des jungen Strauss zu erwähnen. Die Sonaten können glatt als Musterbeispiele für romantischen Sonatenhauptsatz und motivisch-thematische Arbeit durchgehen. Man spürt bereits beim ersten Hören eine unglaubliche innere Logik und Geschlossenheit. Strauss knüpft hier an Brahms an, verzichtet jedoch auf jegliche Sprödigkeit und bietet stattdessen gesangliche Themen mit langen Melodiebögen, Eleganz, und nicht zu vergessen stets eine Prise Humor. Nicht zu verkennen ist auch die bereits beim frühen Strauss zu findende starke Vertrautheit mit den Instrumenten." (Tamino Klassikforum)
Im Seminar werden die einzelnen Sätze dieser mitreißenden Sonate im Zusammenhang aufgeführt, dann analysiert und erneut gespielt. So eröffnen sich Möglichkeiten eines vertieften Kennenlernens und Verstehens.

Status: Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Kursnr.: 19090

Beginn: Do., 30.04.2020, 11:00 - 13:00 Uhr

Dauer: 3 Termine

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 31,00 € (ermäßigt 22,00 €)

Hinweis zur Anmeldung: Voranmeldung bis spätestens 1 Werktag vor Veranstaltungsbeginn


Datum
30.04.2020
Uhrzeit
11:00 - 13:00 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie
Datum
07.05.2020
Uhrzeit
11:00 - 13:00 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie
Datum
14.05.2020
Uhrzeit
11:00 - 13:00 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie


Julia Polziehn
Portrait © www.julia-polziehn.com
Kira Ratner
Portrait © www.ratner.de


Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8 | 50676 Köln
Fon 0221 - 801078-0
Fax 0221 - 801078-22
E-Mail info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr