Programm
/ Kursdetails

"Menschenrechte und Menschenpflichten"

Schlüsselbegriffe für eine humane Gesellschaft

Wie wollen wir miteinander leben? Diese Frage stellt sich vor allem auch in einer Gesellschaft, die sich durch Pluralität und Individualität auszeichnet. Neben der Durchsetzung der Menschenrechte als Errungenschaft der Moderne plädiert Aleida Assmann für die Rekonstruktion der Idee der Menschenpflichten.
Die Preisträgerin des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels ist davon überzeugt, dass jenseits aller kulturellen Differenzen so ein Zusammenleben ermöglicht wird. Menschenpflichten, die sich in Begriffen wie Empathie, Höflichkeit und Respekt widerspiegeln, haben eine lange Tradition und zählen zum "Kulturellen Gedächtnis" einer Gesellschaft. Aleida Assmann ruft sie mit ihrem ideen- und kulturgeschichtlichen Vorstoß neu in Erinnerung und weist ihre Relevanz für die Lösung der aktuellen Herausforderungen auf.

Status: Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Kursnr.: 19082

Beginn: Mo., 30.03.2020, 19:00 - 21:00 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 9,00 € (ermäßigt 4,00 €)

Hinweis zur Anmeldung: Voranmeldung bis spätestens 1 Werktag vor Veranstaltungsbeginn


Datum
30.03.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie




Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8 | 50676 Köln
Fon 0221 - 801078-0
Fax 0221 - 801078-22
E-Mail info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr