Programm
/ Kursdetails

Karl Rahner in Afrika?

Spuren seiner Rezeption in Nigeria

Karl Rahner war bemüht, das Christentum im kulturellen und intellektuellen Horizont der Moderne zu verorten. Inwiefern ist seine Theologie ein Angebot für die religiöse und kulturelle Identität der Menschen in Afrika?


Olisaemeka Okwara untersucht diese Frage für ihre Heimat Nigeria. Dabei entdeckt sie Schnittmengen zwischen ihrer afrikanischen Lebenswelt und der Offenbarungstheologie Karl Rahners. Der nigerianische Kontext der Igbo findet sich wieder in der relational-dialogischen transzendentalen Anthropologie Karl Rahners. Sein Ansatz der Gott-Welt-Beziehung erlaubt es, die Merkmale der religiös-theologischen Weltanschauung und der Anthropologie der Igbo, der traditionellen nigerianischen Kultur, als zusammengehörig zu verstehen.


Vortrag


Sr. Dr. Olisaemeka Okwara, DDL

Fundamentaltheologie und Vergleichende Religionswissenschaft, Julius-Maximilians-Universität Würzburg



__________

Status:Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Kursnr.: 24118

Beginn: Mo., 26.02.2024, 19:00 - 20:30 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 10,00 € (ermäßigt 5,00 €)

Anmeldeschluss: 26.02.2024 15:00 Uhr


Datum
26.02.2024
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie




Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8
50676 Köln
0221 801078-0
info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr