Programm
/ Kursdetails

In Demut und Reue

Die Ohrenbeichte in der erzählenden Literatur

Der Beichtstuhl: fast alle katholischen Kirchgänger*innen werden ihn kennen. Die jüngeren allerdings wahrscheinlich nur von außen. Drinnen ist unterdes auch nicht mehr viel zu sehen: Kerzenkartons vielleicht und Eimer für den nächsten Kirchenputz. Bei den Älteren werden aber so manche Erinnerungen an dieses 'Möbelstück' aufkommen, besonders, wenn sie an ihre Kindheit denken. Doch obwohl die gnadenverheißende Dunkelkammer heute ziemlich Staub angesetzt hat, sind Beichtstuhl und Ohrenbeichte in der neueren Romanliteratur immer noch erstaunlich präsent.
Nach einem kurzen Streifzug durch alte Beichterzählungen (vom mittelalterlichen Geoffrey Chaucer bis zu James Joyce) folgen skurrile, melancholische, hilflose, zornige oder einfach heiter nostalgische Beichtepisoden u.a. von Isabel Allende, Gabriel García Márquez und Frank McCourt. Besonders denkwürdig sind die Schilderungen der zeitgenössischen nigerianischen Autorin Chimamanda Ngozi Adichie in ihrem Roman "Blauer Hibiskus".
Im Moment scheint das Beichtthema auch die deutschen Autor*innen heftig zu bewegen, wobei besonders die Kinderbeichte äußerst phantasiebefruchtend wirkt: z.B. bei Ulla Hahn, Hanns-Josef Ortheil, Albert Ostermaier, Ralf Rothmann, Felicitas Hoppe und Christoph Hein.

Status: Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Kursnr.: 19080

Beginn: Fr., 27.03.2020, 17:00 - 19:00 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 9,00 € (ermäßigt 4,00 €)

Hinweis zur Anmeldung: Voranmeldung bis spätestens 1 Werktag vor Veranstaltungsbeginn


Datum
27.03.2020
Uhrzeit
17:00 - 19:00 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie




Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8 | 50676 Köln
Fon 0221 - 801078-0
Fax 0221 - 801078-22
E-Mail info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr