Programm
/ Kursdetails

Die gemessene und die gelebte Zeit (Teil 1)

Filmvorführung mit anschließender Wirkungsanalyse

Die Menschen haben sich daran gewöhnt, Zeit als ein messbares Kontinuum zu verstehen: Minuten, Stunden, Tage, Jahre… Aber das Leben kennt keine gleichmäßigen Abstände. Die Stunden des Alltags wirken mal sehr lang. Dann wiederum ziehen sie wie im Fluge dahin.


Es können Jahre vergehen, ohne dass sich eine wesentliche Veränderung ereignet. Und manchmal wird über einen Augenblick alles anders. Die gelebte Zeit ist offenbar etwas anderes als die gemessene Zeit. Der Fluss des Lebens unterliegt einer anderen Logik als die physikalische Welt. Am Beispiel von drei Filmen wird diesen Beobachtungen und den sich daraus ergebenden Implikationen nachgegangen.


Aus rechtlichen Gründen dürfen wir die Filmtitel der Reihe „Die gemessene und die gelebte Zeit“ auf unserer Website nicht nennen. Sie finden die Titel im gedruckten Programmheft unter der Nummer 22226.


30. September

Ein Butler, der seinem Arbeitgeber treu ergeben ist und britische Lords, die kurz vor dem Zweiten Weltkrieg mit den Nazis sympathisiert haben, spielen in diesem Film ebenso eine Rolle wie die unterdrückte Liebe zwischen dem Butler und der Haushälterin.

GB/USA, 1993, 134 Minuten



Weitere Termine aus dieser Reihe:


4. November

Frauen aus drei Generationen­ – eine Schriftstellerin, eine Hausfrau und eine Lektorin – stehen im Mittelpunkt dieses Spielfilms. Er bewegt sich zwischen drei Zeitebenen und verfolgt das Leben seiner Protagonistinnen jeweils einen Tag lang.

USA, 2002, 115 Minuten

Anmeldung Einzeltermin: 22226_2


2. Dezember

Vom Leben eines afroamerikanischen Jungen in den USA berichtet dieser Film aus dem Jahr 2016. Das Drama begleitet Chiron über die Jahre hinweg, in denen er zum jungen Mann heranwächst, sein Schwulsein entdeckt und schließlich seinen Weg findet.

USA, 2016, 111 Minuten

Anmeldung Einzeltermin: 22226_3



Anmeldung zur Gesamt-Filmreihe: 22226




Prof. Dr. Dirk Blothner

Psychoanalytiker, Psychotherapeut, Psychologisches Institut, Universität zu Köln



Imbiss und Filmgespräch

Status: Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Kursnr.: 22226_1

Beginn: Fr., 30.09.2022, 18:00 - 20:30 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 14,00 € (ermäßigt 7,00 €)

Anmeldeschluss: 30.09.2022 12:00 Uhr


Datum
30.09.2022
Uhrzeit
18:00 - 20:30 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie




Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8 | 50676 Köln
Fon 0221 - 801078-0
Fax 0221 - 801078-22
E-Mail info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr