Programm
/ Kursdetails

Die Bibel als Sprachereignis

Eine Soiree zum 75. Jubiläum des ökumenischen Robert-Grosche-Kreises

„Beim Öffnen der Bibel eröffnet sich etwas. Ein Weltraum.“ (Arnold Stadler) Als sich am 22. Januar 1946 in Köln unter Leitung des katholischen Stadtdechanten Robert Grosche und des evangelischen Stadtsuperintendenten Hans Encke der erste ökumenische Gesprächskreis gründet, ist es das paulinische „Wort der Versöhnung“ (2. Kor 5,17), das für Christen im zerstörten Köln zu einem gemeinsamen Sprach- und Lebenswort wird. Der daraus erwachsene Robert-Grosche-Kreis existiert nach wie vor.


Die Lyrikerin Nora Gomringer und der Bibelwissenschaftler Egbert Ballhorn lesen an diesem Abend Texte aus dem „Weltraum“ Bibel. Dabei entsteht ein Gespräch über Veränderungen, die sich ereignen können, wenn biblische Texte das eigene Leben berühren.



In Kooperation mit dem Stadtdekanat Köln, der Melanchthon-Akademie und dem Katholischen Bildungswerk Köln

Status (Präsenz): Keine Anmeldung möglich Keine Anmeldung möglich

Status (Online): Keine Anmeldung möglich Keine Anmeldung möglich


Kursnr.: 21002

Beginn: Do., 26.08.2021, 19:30 - 21:30 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 0,00 €

Anmeldeschluss: 26.08.2021 12:00 Uhr


Datum
26.08.2021
Uhrzeit
19:30 - 21:30 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie


Derzeit keine Online-Anmeldung möglich


Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8 | 50676 Köln
Fon 0221 - 801078-0
Fax 0221 - 801078-22
E-Mail info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr