Programm
/ Kursdetails

Ausfall: Was heißt hier "Wir"?

Zur Rhetorik der parlamentarischen Rechten

Rechte Politikerinnen und Politiker sprechen von „Umvolkung“ und von „Kopftuchmädchen und Messermännern“. Davon, dass die Hitlerzeit ein „Vogelschiss“ gewesen sei. Und vor allem nehmen sie für sich in Anspruch, für „uns“ und „unser Deutschland“ zu sprechen. Doch was für ein „Wir“ setzen sie da überhaupt voraus?


Der Literaturwissenschaftler und Leibniz-Preisträger Heinrich Detering wirft einen ebenso unaufgeregten wie scharfen Blick auf die Rhetorik der parlamentarischen Rechten – und zeigt, wie ihr Anspruch, für „das Volk“ zu sprechen, in totalitäre Ermächtigungsvorstellungen, Rache- und Vernichtungsphantasien führt. Er deckt auf, wie diese Sprache der Gewalt sich den Anschein der Harmlosigkeit gibt. Und er führt an Beispielen vor, wie sich solche rhetorischen Strategien durchschauen lassen.



Vortrag


Prof. em. Dr. Heinrich Detering

Lehrstuhl für Neuere deutsche Literatur und Vergleichende Literaturwissenschaft, Universität Göttingen



In Kooperation mit der Melanchton-Akademie und der Leserinitiative Publik-Forum e. V.



__________

Status (Präsenz): Keine Anmeldung möglich Keine Anmeldung möglich

Status (Online): Keine Anmeldung möglich Keine Anmeldung möglich


Kursnr.: 24113

Beginn: Do., 15.02.2024, 19:00 - 20:30 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 10,00 € (ermäßigt 5,00 €)

Anmeldeschluss: 15.02.2024 15:00 Uhr


Datum
15.02.2024
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie


Derzeit keine Online-Anmeldung möglich



Veranstaltung weiterempfehlen:

Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8
50676 Köln
0221 801078-0
info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr