Programm
/ Kursdetails

"Alles was atmet"

Eine Theologie der Tiere

Kann man von Gott sprechen und zugleich vom Tier schweigen? Der Abschiedsblick der Tiere - in den Zoos, in den industriellen Mega-Schlachthöfen der Großstädte wie auch in den letzten, ihnen noch verbliebenen Naturreservaten - gilt auch einer Theologie, die sich über lange Zeit damit begnügt hat, Schöpfung und
Erlösung einzig für den Menschen und auf diesen hin zu lehren. Eine solche Theologie, die den Tieren nur ein kleines Reservat in der Schöpfungslehre zugesteht, hat für viele heutige Anliegen keine Antworten.
Die Referent*innen des Abends verfolgen die oft übersehenen Spuren der Tiere in der Welt des Christentums: In den Erzählungen der Heiligen, der Wüstenväter, in den Texten der Bibel, aber auch in der christlichen Kunst haben die Tiere immer wieder einen Ort gefunden. Von dort her gilt es zu klären, ob diese bisweilen vergessenen Traditionslinien auch neue Antworten für eine Theologie der Tiere erlauben.
Die Veranstaltung geht auf die Suche nach einer Theologie der geteilten Lebendigkeit, die bei der Grunderfahrung der Lebendigkeit ansetzt und daher alle lebendigen Wesen, - "alles, was atmet" (Ps 150) - in den Blick nimmt.

Status: Derzeit keine Online-Anmeldung möglich Derzeit keine Online-Anmeldung möglich

Kursnr.: 19011

Beginn: Di., 01.10.2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 9,00 € (ermäßigt 4,00 €)

Hinweis zur Anmeldung: Voranmeldung bis spätestens 1 Werktag vor Veranstaltungsbeginn


Datum
01.10.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie


Derzeit keine Online-Anmeldung möglich


Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8 | 50676 Köln
Fon 0221 - 801078-0
Fax 0221 - 801078-22
E-Mail info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr