KRA theologisch
KRA theologisch / Kursdetails

Die Bibel lesen - aber wie?

Schriftlesung jenseits autoritärer Lenkung, wissenschaftlicher Bevormundung und frommem Dilettantismus

Unter dem Titel "Schriftauslegung im Widerstreit" schrieb J. Ratzinger im Jahre 1989: Die Heilige Schrift "als Einheit lesen, heißt (...), sie von der Kirche als von ihrem Existenzort her lesen und den Glauben der Kirche als den eigentlichen hermeneutischen Schlüssel ansehen. Das bedeutet (...), dass der Kirche in ihren amtlichen Organen das entscheidende Wort in der Schriftauslegung zukommt." Diese Position hat Ratzinger auch als Benedikt XVI. durchgehalten, wie in den drei Bänden seines "Jesus von Nazareth" leicht nachzulesen ist.
Die wissenschaftliche Exegese hat dem schon längst widersprochen, und das mit guten Gründen. Denn die Bibel ist zwar durchaus Zeugnis des in Israel und den frühen christlichen Gemeinden gelebten Glaubens, aber sie steht dem altbundlichen Israel und der Kirche immer auch als kritische Stimme gegenüber und lässt sich nicht autoritär domestizieren. Doch damit ist die Frage nach dem adäquaten Umgang mit den Texten der Bibel noch längst nicht beantwortet!
Viele Gläubige nämlich, die sich von dem amtskirchlichen Anspruch auf "das entscheidende Wort" längst emanzipiert haben, haben - berechtigt oder nicht - den Eindruck gewonnen, dass sich die universitäre Exegese im Zuge zunehmender Spezialisierung immer mehr zu einer Art "Geheimwissenschaft" zu entwickeln droht, zu der der überwiegende Teil des real existierenden Volkes Gottes keinen Zugang mehr findet.
Es wundert darum nicht, dass sie anderswo, sei es im einfachen "Bibel teilen", in einer sog. "lectio divina" oder vergleichbaren dilettantischen Methoden der Bibellektüre nach einem Ausweg suchen.
Diese Problematik, die Frage also nach dem 'Wie' des rechten Bibellesen soll an diesem Studiennachmittag im Mittelpunkt stehen; dies nicht in Form eines Vortrags, sondern in gemeinsamer Arbeit an ausgewählten Texten.

Status: Derzeit keine Online-Anmeldung möglich Derzeit keine Online-Anmeldung möglich

Kursnr.: 18009

Beginn: Di., 25.09.2018, 15:00 - 18:00 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 13,00 € (ermäßigt 7,00 €)

Hinweis zur Anmeldung: Voranmeldung bis spätestens 1 Werktag vor Veranstaltungsbeginn


Datum
25.09.2018
Uhrzeit
15:00 - 18:00 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie


Derzeit keine Online-Anmeldung möglich


Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8 | 50676 Köln
Fon 0221 - 801078-0
Fax 0221 - 801078-22
E-Mail info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr