KRA theologisch
/ Kursdetails

Erzählen als Widerstand (digital)

Berichte über sexuellen und spirituellen Missbrauch an erwachsenen Frauen in der katholischen Kirche

<b>Digitales Podiumsgespräch mit Dr. Barbara Haslbeck, Prof. Dr. Ute Leimgruber, Dorothee Sandherr-Klemp</b>


Ende 2020 erschien „Erzählen als Widerstand“ – ein Buch, in dem 23 Frauen spirituellen und sexuellen Missbrauch dokumentieren, der immer auch Machtmissbrauch war. Geschehen ist diese Gewalt in Orden und Gemeinschaften, aber auch in gewöhnlichen kirchlichen Kontexten. Einige Frauen brechen zum ersten Mal ihr Schweigen, andere haben sich bereits, meist erfolglos, an Bistümer und Orden gewandt, um Aufklärung zu erreichen.


Die Geschichten handeln von Scham, Schmerzen und Traumata. Im Vorwort schreiben die Herausgeberinnen: „Die Worte, um ‚es‘ zu sagen, sind schwer zu finden, und gleichzeitig sind sie die einzige Möglichkeit, um die eigene Erfahrung und das Verständnis davon anderen Menschen begreiflich zu machen. Erzählen hat eine Funktion, Erzählen bewirkt etwas.“ 


Wir sprechen mit drei der Herausgeberinnen über das Buch:

Barbara Haslbeck, Dr. theol., Theologische Referentin in der Fort- und Weiterbildung Freising

Ute Leimgruber, Theologin und Professorin für Pastoraltheologie an der Universität Regensburg

Dorothee Sandherr-Klemp, Germanistin und Theologin, Geistliche Beirätin des Katholischen Deutschen Frauenbundes <br /><br />

Status: Keine Anmeldung möglich Keine Anmeldung möglich

Kursnr.: 20099_DIGI

Beginn: Mo., 22.02.2021, 19:00 - 21:00 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Online-Kurs

Gebühr bei Voranmeldung: 10,00 € (ermäßigt 5,00 €)

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Prof. Dr. theol. habil. Ute Leimgruber
Portrait © Universität Regensburg-Margit Scheid
Dr. Barbara Haslbeck
Portrait © Foto: privat
Derzeit keine Online-Anmeldung möglich


Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8 | 50676 Köln
Fon 0221 - 801078-0
Fax 0221 - 801078-22
E-Mail info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr