KRA kulturell
/ Kursdetails

Helke Sander: "Aufräumen"

Dokumentarfilm von Claudia Richarz

„Die Verhältnisse sind veränderbar, und zwar durch Einsicht und Selberdenken: Warum ist, was ist?“ Die Filmemacherin und Autorin Helke Sander ist eine Ikone der Frauenbewegung und des neuen deutschen Films. Mit ihrer emanzipierten Haltung fordert sie immer auch dazu auf, nachzudenken, vermeintliche Selbstverständlichkeiten nicht hinzunehmen und unabhängig davon, was andere für richtig halten, immer auf sich selbst zu hören.


Heute, über 80 Jahre alt, räumt Helke Sander auf: Das Kleid, das sie als junge Frau so gern getragen hat, und natürlich Exemplare der Zeitschrift Frauen und Film, die sie 1974 gegründet hat: „Aufräumen hat ja auch eine innere Bedeutung, etwas Transzendentes.“  Der Film von Claudia Richarz verbindet mit eindrucksvollen Filmausschnitten aus Sanders Werk ihr künstlerisches Schaffen mit ihrem Leben.



Premiere, Filmgespräch und Empfang


Claudia Richarz

Regisseurin, Kamerafrau, Drehbuchautorin und Produzentin, Eckernförde

Helke Sander

Filmemacherin und Autorin, Berlin


Treffpunkt:

Filmhaus Köln, Maybachstraße 111, 50670 Köln


Anmeldung erforderlich



__________

Status:Keine Anmeldung möglich Keine Anmeldung möglich

Kursnr.: 24122

Beginn: Do., 07.03.2024, 18:00 - 21:00 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Filmhaus Köln

Gebühr bei Voranmeldung: 12,00 € (ermäßigt 12,00 €)

Anmeldeschluss: 07.03.2024 15:00 Uhr


Datum
07.03.2024
Uhrzeit
18:00 - 21:00 Uhr
Ort
Maybachstraße 111, Filmhaus Köln


Derzeit keine Online-Anmeldung möglich


Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8
50676 Köln
0221 801078-0
info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr