KRA kulturell
KRA kulturell / Kursdetails

"Gagaku" Musik des Hofes

Begegnungen mit einer uralten fernöstlichen Musiktradition

Vor 2500 Jahren wurde Gagaku in China 'erfunden' und entwickelte sich in enger Beziehung zur konfuzianischen Religion einerseits und zu den Zentren der politischen Macht andrerseits zu einer vor allem am Hofe gepflegten Ritualmusik. Als 'Export' aus China gelangte Gagaku im 8. Jahrhundert nach Japan und wird dort bis heute in den überlieferten Traditionen praktiziert.
Es geht in dieser Veranstaltung um ein erstes Kennenlernen der Geschichte, der religiösen und sozialen Einbettung, der verwendeten Instrumente und der spezifischen Melodik dieser altehrwürdigen Hofmusik. Außerdem werden typische Instrumente des Gagaku in ihrer je besonderen Klanglichkeit vorgestellt: drei Blasinstrumente (Hichiriki, eine Art Oboe; Ryûteki, eine Art Querflöte und Shô, eine Mundorgel) und zwei Zupfinstrumente (Koto, eine Zither, und Biwa, eine Laute).
Es geht also auch darum, eine erste Vorstellung zu gewinnen, wie diese Musik klingt und in welchen Aufführungsformen sie bis heute gepflegt wird - nicht nur in Japan, sondern sogar in Köln, wo seit dem Jahr 2000 an der Universität ein eigenes Gagaku­Ensemble existiert.

Status: Derzeit keine Online-Anmeldung möglich Derzeit keine Online-Anmeldung möglich

Kursnr.: 18054

Beginn: Fr., 18.01.2019, 10:00 - 12:00 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 8,00 € (ermäßigt 4,00 €)

Hinweis zur Anmeldung: Voranmeldung bis spätestens 1 Werktag vor Veranstaltungsbeginn


Datum
18.01.2019
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie


Yoshiro Shimizu M.A.
Portrait © Yoshiro Shimizu
Derzeit keine Online-Anmeldung möglich


Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8 | 50676 Köln
Fon 0221 - 801078-0
Fax 0221 - 801078-22
E-Mail info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr