KRA kulturell
/ Kursdetails

Die Oboe geht in die Oper

Gesprächskonzert mit Englischhorn, Oboe und Klavier

Ohrwürmer holte man sich im 19. Jahrhundert in der Oper, so verwundert es nicht, dass auch die zeitgenössischen Virtuosen sich dort bedienten. Ein Komponist, der sich durch das Paraphrasieren und Bearbeiten bekannter Opernmelodien hervorgetan hat, ist der Italiener Antonio Pasculli (1842-1924). Sein Oeuvre führt durch die italienische Operngeschichte des 19. Jahrhunderts, von Vincenzo Bellini zu Giuseppe Verdi. Offenbar selbst ein Virtuose auf der Oboe, wurde ihm der Spitzname „Paganini der Oboe“ zugeschrieben.


Vorgestellt wird im Gesprächskonzert außerdem das Englischhorn, der gekrümmte Verwandte der Oboe. Sein Klang evoziert nach Berlioz „die Gefühle der Abwesenheit, der Vergessenheit, der schmerzlichen Vereinsamung“.

Status: Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Kursnr.: 22222

Beginn: Fr., 23.09.2022, 11:00 - Uhr

Dauer: 2 Termine

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 28,00 € (ermäßigt 14,00 €)

Anmeldeschluss: 22.09.2022 00:00 Uhr


Datum
23.09.2022
Uhrzeit
11:00 - 13:00 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie
Datum
30.09.2022
Uhrzeit
11:00 - 13:00 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie




Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8 | 50676 Köln
Fon 0221 - 801078-0
Fax 0221 - 801078-22
E-Mail info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr