KRA kulturell
KRA kulturell / Kursdetails

Deutschsprachige Lyrik

von Goethe bis in unsere Gegewart

Der Begriff "Lyrik" leitet sich von dem griechischen Wort "Lyra" ab. Er bezeichnete ursprünglich die von der Lyra (einem Zupfinstrument mit fünf bis sieben Saiten) begleiteten Gesänge. Im alten Griechenland war der Begriff "Lyrik" mit der Musik verbunden. Diese Tradition setzte sich im Mittelalter fort, als die Minnesänger ihre Liebeslyrik in Form von Gesang zum Ausdruck brachten. Heute dagegen bezeichnet die Lyrik neben der Epik und Dramatik eine der drei Literaturhauptgattungen. Die Lyrik unterscheidet sich von der Epik und Dramatik durch ihre bildhafte Sprache, die Raum für Interpretationen und Assoziationen öffnet, sowie durch die kurzgehaltene, prägnante und ausdrucksstarke Versform.
Diese Veranstaltung unternimmt eine Reise durch die vielfältigen Formen von Lyrik von Johann Wolfgang Goethe bis in unsere Gegenwart. Behandelt werden Werke u.a. von Friedrich Hölderlin, Joseph von Eichendorff, Heinrich Heine, Eduard Mörike, Georg Trakl, Gertrud Kolmar, Nelly Sachs, Marie Luise Kaschnitz, Rose Aus länder, Ingeborg Bachmann, Ernst Jandl, Friederike Mayröcker, Ernst Meister, Thomas Kling, Jan Wagner.

Status: Anmeldung möglich Anmeldung möglich

Kursnr.: 19076

Beginn: Fr., 13.03.2020, 16:00 - 18:00 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 9,00 € (ermäßigt 4,00 €)

Hinweis zur Anmeldung: Voranmeldung bis spätestens 1 Werktag vor Veranstaltungsbeginn


Datum
13.03.2020
Uhrzeit
16:00 - 18:00 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie


Dr. Gabriele von Siegroth-Nellessen
Portrait © Heinrich Klauke /Karl Rahner Akademie


Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8 | 50676 Köln
Fon 0221 - 801078-0
Fax 0221 - 801078-22
E-Mail info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr