KRA aktuell
KRA aktuell / Kursdetails

frank & frei: Gut beraten? (Online-Kurs)

Die Aufklärung des Missbrauchsskandals im Erzbistum Köln

Ende Oktober teilte das Erzbistum Köln überraschend mit, das Gutachten der Münchener Kanzlei Westpfahl Spilker Wastl (WSW) zum Umgang mit sexualisierter Gewalt im Erzbistum Köln nicht zu veröffentlichen. Es sollte die erste detaillierte Studie zum Umgang von Verantwortungsträgern mit Missbrauchsvorwürfen gegen Priester werden. Methodische Mängel und fehlende Rechtsicherheit würden eine Veröffentlichung nicht erlauben, so die Begründung des Erzbistums. Stattdessen wurde der Kölner Rechtsanwalt Prof. Dr. Björn Gercke beauftragt, bis zum 21. März ein neues Gutachten zu erstellen. Während der Kölner Kardinal die Neuvergabe verteidigt, hält die Kritik an dem Vorgehen an. Aus Enttäuschung und Verärgerung sind die beiden Sprecher des Betroffenenbeirats zurückgetreten.
Was sind die Hintergründe für die Entscheidung des Erzbistums, das Gutachten unter Verschluss zu halten? Wie kann Aufklärung gelingen, die dem Willen der Betroffenen nach Transparenz gerecht wird?

Joachim Frank im Gespräch mit

Prof. Dr. Bernhard Sven Anuth, Lehrstuhl für Kirchenrecht an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen, Mitglied der Kommission sexueller Missbrauch der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Patrick Bauer, Gemeindereferent und Gefängnisseelsorger. Trat im November als Mitglied Betroffenenbeirats zurück, nachdem er schon zuvor sein Amt als Sprecher niedergelegt hatte.

Prof. Dr. Claudia Bundschuh, Lehrstuhl für Pädagogik des Kindes- und Jugendalters an der Hochschule Niederrhein (Mönchengladbach), hat im Auftrag des Erzbistums Köln den jahrzehntelangen Missbrauch im ehemaligen Internat Collegium Josephinum (Bad Münstereifel) erforscht.

Rechtsanwalt Prof. Dr. Björn Gercke, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, verantwortet die Neufassung der Untersuchung zum Umgang mit sexualisierter Gewalt im Erzbistum Köln.

Status: Derzeit keine Online-Anmeldung möglich Derzeit keine Online-Anmeldung möglich

Kursnr.: 20014_1DIG

Beginn: Do., 17.12.2020, 19:00 - 21:00 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 8,00 € (ermäßigt 4,00 €)

Anmeldeschluss: 17.12.2020 00:00 Uhr


Datum
17.12.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie


Derzeit keine Online-Anmeldung möglich


Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8 | 50676 Köln
Fon 0221 - 801078-0
Fax 0221 - 801078-22
E-Mail info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr