KRA kulturell
KRA kulturell / Kursdetails

Andrea Mantegna

Maler der Renaissance

In der italienischen Malerei des fünfzehnten Jahrhunderts nimmt Andrea Mantegna (1431-1506) eine Sonderstellung ein. Er ist im Vollsinn des Wortes ein 'Renaissance' - Maler und bezieht sich vor allem auf antike Statuen und andere archäologische Funde wie Architekturteile. Seine Figuren baut er hart und plastisch auf - wie klassische Skulpturen - und verleiht ihnen so Volumen und räumliche Masse.
Mantegna kennt die zeitgenössische Kunst der Niederlande, Begegnungen mit Werken u.a. von Rogier van der Weyden sind dokumentiert. Deren spirituelle Innigkeit und farbliche Harmonie sind nicht Mantegnas Sache.
Er experimentiert mit der neuen Technik der Perspektive und präsentiert sehr kühne Entwürfe in kompromissloser Verkürzung wie den »Toten Christus« in Mailand und illusionistische Darstellungen wie die Decke der »Camera degli Sposi« in Mantua.

1
Italien und Flandern
Aufbruch in neue Kunstwelten

2
Mantegna und die antike Skulptur

Status: Derzeit keine Online-Anmeldung möglich Derzeit keine Online-Anmeldung möglich

Kursnr.: 18036

Beginn: Mo., 03.12.2018, 10:00 - 12:00 Uhr

Dauer: 2 Termine

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 14,00 € (ermäßigt 8,00 €)

Hinweis zur Anmeldung: Voranmeldung bis spätestens 1 Werktag vor Veranstaltungsbeginn


Datum
03.12.2018
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie
Datum
10.12.2018
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie


Dr. Peter Conrads SJ
Portrait © Heinrich Klauke / Karl Rahner Akademie
Derzeit keine Online-Anmeldung möglich


Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8 | 50676 Köln
Fon 0221 - 801078-0
Fax 0221 - 801078-22
E-Mail info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr