Detailansicht

Ausstellung "Mein Name ist Mensch"   Rückblicke

75 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte: Grafiken von Jochen Stankowski illustrieren die "Freiheit und Gleichheit aller Menschen"

Am 10. Dezember 1948 wurde im Palais de Chaillot in Paris die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte von der Generalversammlung der Vereinten Nationen angenommen. 75 Jahre später zeigt die Karl Rahner Akademie in Kooperation mit der Melanchthon-Akademie die Ausstellung „Mein Name ist Mensch“ mit Grafiken von Jochen Stankowski. Er hat die 30 Artikel der Erklärung graphisch umgesetzt und macht so „die Freiheit und Gleichheit aller Menschen“ als „von allen Völkern und Nationen zu erreichendes gemeinsames Ideal“ sichtbar.

Vor der Vernissage am 10. Dezember 2023 um 11.30 Uhr in der Karl Rahner Akademie wurde in der AntoniterCityKirche ein Gottesdienst gefeiert. Dabei erinnerte Gerhart Baum, Bundesminister a. D., mit einer Ansprache an den Wert der Menschenrechte. Bei der anschließenden Vernissage sprach der Publizist Martin Stankowski mit Kim M. Horstmann von Amnesty International und dem Politiker Gerhart Baum über die aktuelle Bedeutung von Menschenrechten. Kurator und Theologe Guido Schlimbach erläuterte die künstlerische Dimension der Grafiken.

Möchten Sie eine der 30 Grafiken mit nach Hause nehmen? Sprechen Sie uns gerne an!
 

 

Karl Rahner Akademie
Zurück