frank & frei: Was muss die Presse dürfen?   Neuigkeiten

Verdachtsberichterstattung in den Medien. Rechtfertigt das öffentliche Interesse die Nachteile, die einem Betroffenen allein durch die Publikation eines Verdachts entstehen können?

Zuletzt hat der „Fall Metzelder“ Wellen geschlagen, auch in diesem Zusammenhang. Joachim Frank diskutiert hierüber mit Heiko Klatt, Rechtsanwalt für Medienrecht und Presserecht in Köln, Ulrich Bremer, Sprecher der Staatsanwaltschaft Köln, Peter Berger, Chefreporter Kölner Stadtanzeiger, Susanna Dahs, Justiziarin der Mediengruppe M.DuMont  und Prof. Dr. Björn Gercke, Strafverteidiger aus Köln.

Termin: 28. November 2019, 19-21 Uhr

Ort: Karl Rahner Akademie

Anmeldung: Bitte hier klicken

Zurück