Kurssuche
/ Kursdetails

Offenbarung?

Das Prinzip neuzeitlicher Theologie auf dem Prüfstand der Glaubbarkeit

Der Vortrag ist Teil unserer Reihe Theologische Akademie.
Die Gesamtreihe buchen Sie zum Vorzugspreis unter der Kursnummer 19016

Hinter dem wenig spektakulären Titel verbirgt sich eine Grundproblematik auch (und gerade) des jüdisch-christlichen Monotheismus: 'Gott' soll gewissermaßen 'Kontakt' zu einer menschlichen Adressatenschaft aufgenommen haben, mittels dessen er sich zu verstehen gibt. Nach christlichem Selbstverständnis ist Offenbarung im Blick auf die Gestalt Jesu Christi sogar in 'definitiver' Weise geschehen. Dies mag für christgläubige Ohren fraglos klingen. Fragwürdig wird es jedoch, sobald darüber näher nachgedacht wird.
Gott als Kundgeber seiner selbst, Jesus Christus als diese Kundgabe und das kirchliche Glaubenskollektiv als gegenwärtiger Ort des Kundgegebenen hängen begründungslogisch zusammen. Sie sind es wert, auf den Prüfstand des Denkbaren und Relevanten gestellt zu werden. Ein 'Glaubensgehorsam' dem Geoffenbarten gegenüber kann nur statthaft sein, insofern verstehbar ist, was als glaubwürdig behauptet wird - ansonsten ginge es um (theologischen) Machtmissbrauch.

Status: Derzeit keine Online-Anmeldung möglich Derzeit keine Online-Anmeldung möglich

Kursnr.: 19017

Beginn: Do., 17.10.2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 9,00 € (ermäßigt 4,00 €)

Hinweis zur Anmeldung: Voranmeldung bis spätestens 1 Werktag vor Veranstaltungsbeginn


Datum
17.10.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie


Derzeit keine Online-Anmeldung möglich


Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8 | 50676 Köln
Fon 0221 - 801078-0
Fax 0221 - 801078-22
E-Mail info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr