Kurssuche
/ Kursdetails

Geld für alle - mit Gottes Segen? (Podiumsgespräch)

Christliche Perspektiven auf das bedingungslose Grundeinkommen

Geld für alle - ohne Gegenleistung! Am "bedingungslosen Grundeinkommen" scheiden sich die Geister. Die einen sehen in ihm eine zukunftsweisende Idee für den Sozialstaat im 21. Jahrhundert. Die anderen warnen vor einem gefährlichen Irrweg, der die Menschen zu passiven Leistungsempfängern machen würde.
Auch Christen streiten leidenschaftlich über die radikale Idee und ihre Folgen für Gesellschaft, Demokratie und Wirtschaft. Sie geben gegensätzliche Antworten auf die Frage, ob das Grundeinkommen mit dem christlichen Menschenbild und der christlichen Soziallehre vereinbar ist. Deutlich für das bedingungslose Grundeinkommen spricht sich die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) aus. Ihr Diözesanverband Köln hat diese Position in dem kürzlich erschienen Buch "Zur Freiheit berufen. Christen für ein Grundeinkommen" (Bonifatius Verlag 2019) dargelegt. Andere christliche Sozialverbände haben sich dagegen klar ablehnend geäußert. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx, sieht im Grundeinkommen gar "das Ende der Demokratie".
Winfried Gather, KAB Mitglied und ehemaliger Diözesansekretär, tritt für ein bedingungsloses Grundeinkommen ein. Ursula Nothelle-Wildfeuer, Professorin für Christliche Gesellschaftslehre an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, steht dem Grundeinkommen dagegen kritisch gegenüber. Im Streitgespräch beziehen beide Position. Es moderiert Matthias Lehnert, Referent der Thomas-Morus-Akademie Bensberg.
Gegensätzliche Positionen bei gemeinsamen Grundwerten - ein guter Ausgangspunkt für eine spannende Diskussion! Die Karl Rahner Akademie und die Thomas-Morus-Akademie laden gemeinsam dazu ein.

Status: Derzeit keine Online-Anmeldung möglich Derzeit keine Online-Anmeldung möglich

Kursnr.: 19108

Beginn: Mi., 19.02.2020, 19:00 - 21:00 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 5,00 € (ermäßigt 5,00 €)

Hinweis zur Anmeldung: Voranmeldung bis spätestens 1 Werktag vor Veranstaltungsbeginn


Datum
19.02.2020
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie


Derzeit keine Online-Anmeldung möglich


Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8 | 50676 Köln
Fon 0221 - 801078-0
Fax 0221 - 801078-22
E-Mail info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr