Kurssuche
/ Kursdetails

Gefängnis statt Geldstrafe?

Fast jeder zehnte Häftling in einem Gefängnis hierzulande verbüßt eine Ersatzfreiheitsstrafe. Das ist eine freundliche Umschreibung der Tatsache, dass obdachlose Menschen bisweilen beim Schwarzfahren erwischt und bei Wiederholung angezeigt werden. Daraufhin verhängt ein Gericht eine Geldstrafe, die die Menschen nicht zahlen können, worauf sie im Knast landen. Dieser "Ersatz" der Geldstrafe kostet den Staat ein Vielfaches der ursprünglichen Strafe, ganz abgesehen davon, dass die nicht nur obdachlosen, sondern meist auch arbeitslosen Menschen im Knast nichts zu suchen haben. So wird das Gefängnis zum Armenhaus.

In diesem Sommer gab es dieses Problem dank der 9-Euro-Tickets fast gar nicht. Wie wäre es also mit Freifahrtscheinen für Obdachlose? Kriminologen und Sozialarbeiter fordern schon lange eine Reform der Ersatzfreiheitsstrafe. Ein Abend über Folgen der aktuellen Gesetzgebung und sinnvolle Alternativen.


Gebühr: 7 Euro (Spende für KVB Tickets)

Status: Keine Anmeldung möglich Keine Anmeldung möglich

Kursnr.: 22259

Beginn: Mi., 30.11.2022, 19:00 - Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 0,00 €

Anmeldeschluss: 30.11.2022 12:00 Uhr


Datum
30.11.2022
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie


Derzeit keine Online-Anmeldung möglich


Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8 | 50676 Köln
Fon 0221 - 801078-0
Fax 0221 - 801078-22
E-Mail info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr