Programm
/ Kursdetails

Lebensromane: Prof. in Dr. Angelika Nußberger

Europas Zusammenhalt und die Entwicklung in Osteuropa sind ihre Lebensthemen. Angelika Nußberger, geboren in München, studierte zunächst Slawistik, dann Rechtswissenschaften. Sie spricht Englisch, Französisch, Russisch, versteht Italienisch und Spanisch. Die zweifache Mutter legte eine akademische Ausnahmekarriere hin, absolvierte viele Stationen, auch die der Richterin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, und wurde vielfach ausgezeichnet. Gerühmt wird Angelika Nußbergers Offenheit gegenüber anderen Fachperspektiven. Das Recht ist für sie wesentlicher Teil einer zivilisatorischen Gesamtentwicklung im Sinne einer umfassenden Humanität. Gerade in diesen Krisen- und Kriegszeiten ist sie als Expertin europaweit gefragt. Zum Gespräch bringt sie das Memoir Frei – Erwachsenwerden am Ende der Geschichte mit. Die Autorin Lea Ypi ist in Albanien aufgewachsen.


Prof.in Dr. Angelika Nußberger  

Lehrstuhl für Verfassungsrecht, Völkerrecht und Rechtsvergleichung sowie Direktorin der Akademie für europäischen Menschenrechtsschutz, Universität zu Köln, ehemalige Vizepräsidentin des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte in Straßburg


im Gespräch mit


Helga Kirchner

Chefredakteurin i. R. im WDR-Hörfunk



__________

Status (Präsenz): Keine Anmeldung möglich Keine Anmeldung möglich

Status (Online): Keine Anmeldung möglich Keine Anmeldung möglich


Kursnr.: 24131

Beginn: Mi., 10.04.2024, 19:00 - Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 10,00 € (ermäßigt 5,00 €)

Anmeldeschluss: 10.04.2024 15:00 Uhr


Datum
10.04.2024
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie


Prof.in Dr. DDr. h.c. Angelika Nußberger
Portrait © Pascal Buenning-Universität zu Koeln

Helga Kirchner
Portrait © Karena Pallgen

Derzeit keine Online-Anmeldung möglich


Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8
50676 Köln
0221 801078-0
info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr