KRA politisch
/ Kursdetails

Deutsche Auswanderinnen und die amerikanische Sklaverei

Literarische Perspektiven

**AUSFALL**


Vor dem Beginn des amerikanischen Bürgerkriegs (1861-1865) immigrierten mehr als eine halbe Million Menschen aus dem heutigen Deutschland in die USA. Viele von ihnen suchten nach der gescheiterten Märzrevolution von 1848 in Amerika nicht nur eine neue Heimat, sondern engagierten sich auch politisch. Insbesondere die Anti-Sklavereibewegung fand unter den deutschen Auswander* innen großen Zuspruch.


In ihrem Vortrag stellt die Amerikanistin Pia Wiegmink die bisher wenig rezipierten deutschen Schriftstellerinnen Mathilde Franziska Anneke und Ottilie Assing vor. In ihren Texten setzen sie unterschiedliche Themen wie Sklaverei, Frauenrechte und Immigration in einfallsreicher und unkonventioneller Weise zueinander in Beziehung.

Status (Präsenz): Keine Anmeldung möglich Keine Anmeldung möglich

Status (Online): Keine Anmeldung möglich Keine Anmeldung möglich


Kursnr.: 22221

Beginn: Do., 22.09.2022, 19:00 - Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: Karl Rahner Akademie

Gebühr bei Voranmeldung: 10,00 € (ermäßigt 5,00 €)

Anmeldeschluss: 31.08.2022 12:00 Uhr


Datum
22.09.2022
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Jabachstr. 4-8, Karl Rahner Akademie


Derzeit keine Online-Anmeldung möglich


Karl Rahner Akademie

Jabachstraße 4-8 | 50676 Köln
Fon 0221 - 801078-0
Fax 0221 - 801078-22
E-Mail info@karl-rahner-akademie.de

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag 9:30 - 12 Uhr
Mittwoch 14 - 16 Uhr